PDA

View Full Version : Hallo aus Melbourne, Australien!



Rotdorn
10th January 2011, 01:20
Hallo allerseits :),

ich heiße Alison, komme aus Melbourne, Australien und lerne seit fast drei Jahren Deutsch. Ich bringe es mir selber bei, habe aber vor anderthalb Jahren auch einen Abendkurs sechs Monate besucht. Ich brauche es nicht beruflich: Deutschlernen ist nur ein Hobby und macht mir viel Spaß.

Letzes Jahr habe ich Urlaub in Deutschland, Österreich und der Schweiz gemacht. Das war so ein wunderschönes Erlebnis!

Ich liebe die deutsche Sprache, finde die Grammatik sehr interessant :D und hoffe, dass ich mein Deutsch hier verbessern kann. Es freut mich, dass dieses Forum so aktiv ist, und ich freue mich auf euch kennenzulernen!

Robin
10th January 2011, 02:08
Hallo Alison, schön, dass du hergefunden hast. :) Du hast diesen Beitrag sehr gut verfasst, besonders nach drei Jahren im Selbststudium ist das eine sehr beachtliche Leistung. Nur eine kleine Korrektur: Ich freue mich darauf, euch kennenzulernen.

Rotdorn
10th January 2011, 02:16
Hallo Robin, danke vielmals für das nette Willkommen und die Korrektur. :)

superkat
10th January 2011, 05:56
Hallo Alison!

Boah, Hochachtung - dein Deutsch ist echt super, zumal du es erst seit drei Jahren lernst! Hättest du etwa irgendwelche Lerngeheimnisse zu verraten? ;)

Ich bin übrigens höchst neidisch darauf, dass du mal in Deutschland warst (sowie Österreich und der Schweiz, aber die zählen ja eh nicht...) (SCHERZ! Oh Mann, jetzt kommt schon der Schweizer Geheimdienst, um mich schleunigst abzumeucheln...).

Wenn du das schaffst, von Australien aus nach Deutschland zu reisen, dann dürfte ich mich ja auch mal bemühen können, den winzigen Katzensprung von England nach Deutschland hinter mich zu bringen ;) Dazwischen gibt es schließlich nur eine klitzekleine Pfütze! ...und Frankreich, aber wir reden besser nicht darüber.

Jedenfalls freut es mich, dass du dabei bist. Ich wünsche dir noch viel Spaß hier im Forum!

Robin
10th January 2011, 06:37
(SCHERZ! Oh Mann, jetzt kommt schon der Schweizer Geheimdienst, um mich schleunigst abzumeucheln...).

Das ist sicher nur dieser kleine Kerl hier (http://www.youtube.com/watch?v=zAoDzIsx03E). Sag einfach "Ricola", dann ist er zufrieden. ;)

Rotdorn
11th January 2011, 06:43
Hallo superkat!

Danke schön für das freundliche Willkommen. :)

Ich finde deine Nachrichten sehr amüsant! Die viele tolle Ausdrücke gefallen mir sehr und dein Wortschatz scheint umfangreich.

Deswegen bin ich überrascht, dass du noch nie in Deutschland warst! Hast du Freunde, die deutsche Muttersprachler sind?

superkat
11th January 2011, 13:45
Das ist sicher nur dieser kleine Kerl hier (http://www.youtube.com/watch?v=zAoDzIsx03E). Sag einfach "Ricola", dann ist er zufrieden. ;)

...ach du meine Güte. Das Kopfkino bekomme ich nicht mehr los!


Hallo superkat!

Danke schön für das freundliche Willkommen. :)

Ich finde deine Nachrichten sehr amüsant! Die viele tolle Ausdrücke gefallen mir sehr und dein Wortschatz scheint umfangreich.

Deswegen bin ich überrascht, dass du noch nie in Deutschland warst! Hast du Freunde, die deutsche Muttersprachler sind?

Hallo schon wieder!

Auch dir ein Dankeschön fürs Dankeschön! ;)

Nö, deutschsprachige Freunde habe ich tatsächlich keine (das heißt natürlich, bis auf den lieben Robin da oben... dem es offenbar ganz zuwider ist, wenn man ihn als "lieb" beschreibt... und genau deshalb mache ich das frohen Mutes weiter!).

...wobei mein Deutsch eigentlich nicht ganz so fortgeschritten ist, wie du dir vielleicht denkst. Ich habe dich nämlich ganz geschickt reingelegt! :cool: Das Geheimnis liegt darin, sich ständig darum zu bemühen, möglichst lange Sätze zusammenzuwürfeln, denn es kommt ja echt selten vor, dass irgendjemand Bock hat, das Ganze überhaupt erst mal durchzulesen, geschweige denn es nach Fehlern abzusuchen! Der Trick ist der, jeden Fehler mit zumindest 20 unnützen Pufferwörtern umzugeben - so fällt der eben nicht mehr auf. ;)

(Das funktioniert übrigens genauso gut auf Englisch: sonst hätte ich keine meiner Prüfungen bestanden! :D)

Rotdorn
12th January 2011, 01:13
Das Geheimnis liegt darin, sich ständig darum zu bemühen, möglichst lange Sätze zusammenzuwürfeln, denn es kommt ja echt selten vor, dass irgendjemand Bock hat, das Ganze überhaupt erst mal durchzulesen, geschweige denn es nach Fehlern abzusuchen! Der Trick ist der, jeden Fehler mit zumindest 20 unnützen Pufferwörtern umzugeben - so fällt der eben nicht mehr auf. ;)


LOL! Sehr schlau! Daran muss ich mich erinnern.